Meine Rechtsgebiete

Ich un­ter­stüt­ze und ver­tre­te Sie in ver­schie­de­nen Rechts­ge­bie­ten, die ich Ih­nen nach­fol­gend ger­ne ein we­nig nä­her er­läu­tern möch­te.

Fa­mi­li­en­recht

Kon­tak­tie­ren Sie mich recht­zei­tig im Fal­le ei­ner Tren­nung, bei ei­ner be­vor­ste­hen­den Schei­dung oder der Auf­he­bung ei­ner Le­bens­part­ner­schaft. Als Fach­an­wäl­tin für Fa­mi­li­en­recht be­ra­te ich Sie mit viel Ein­füh­lungs­ver­mö­gen und gro­ßem Fach­wis­sen. Ge­mein­sam be­spre­chen wir in Ru­he al­le Fra­gen, die nun auf Sie zu­kom­men. Dies kann die Un­ter­halts­re­ge­lung oder die el­ter­li­che Sor­ge und das Um­gangs­recht be­tref­fen. Wir klä­ren die künf­ti­ge Nut­zung der Ehe­woh­nung und die Ver­mö­gen­saus­ein­an­der­set­zung, al­so die Auf­tei­lung des ge­mein­sa­men Ver­mö­gens. Im Ide­al­fall kön­nen wir ei­ne ein­ver­nehm­li­che Re­ge­lung her­bei­füh­ren, die in ei­ner Tren­nungs- und Schei­dungs­ver­ein­ba­rung fest­ge­hal­ten wer­den kann und die ich ger­ne in Ih­rem Sin­ne vor­be­rei­te und durch­set­ze. Aber auch wenn Sie ei­nen Ehe­ver­trag schlie­ßen wol­len, in­for­mie­re ich Sie um­fas­send. Eben­so be­ra­te ich Sie zu den The­men Pa­ti­en­ten­ver­fü­gung und Vor­sor­ge­voll­macht.

Ver­kehrs­recht

Im Stra­ßen­ver­kehr kann es schnell zu Strei­tig­kei­ten kom­men. Wenn Sie An­sprü­che nach ei­nem Ver­kehrs­un­fall durch­set­zen wol­len, be­glei­te ich Sie ger­ne auf dem Weg zu Ih­rem Recht. Der Ver­lust der Fahr­er­laub­nis hat meist un­an­ge­neh­me Kon­se­quen­zen, ins­be­son­de­re wenn Sie zum Bei­spiel be­ruf­lich auf den Füh­rer­schein an­ge­wie­sen sind. Wen­den Sie sich da­her gleich an mich, wenn Ih­nen der Ent­zug des Füh­rer­scheins droht. Ich hel­fe Ih­nen bei ei­nem un­ge­recht­fer­tig­ten Buß­geld­ver­fah­ren eben­so wie bei al­len Fra­gen rund um den Au­to­kauf. Wenn es um das Ver­kehrs­recht und das Füh­rer­schein­recht geht, bin ich Ihr pro­fes­sio­nel­ler An­sprech­part­ner.

Ar­beits­recht

Das Ar­beits­recht re­gelt Ih­re An­sprü­che und Ih­re Pflich­ten als Ar­beit­neh­mer oder als Ar­beit­ge­ber. Wenn Sie Fra­gen zur Ge­stal­tung oder zu den In­hal­ten ei­nes Ar­beits­ver­tra­ges ha­ben, kann ich Ih­nen wei­ter­hel­fen. Ich ste­he Ih­nen bei ei­ner Ab­mah­nung oder bei ei­ner Kün­di­gung zur Sei­te und un­ter­stüt­ze Sie da­bei, Zah­lungs­an­sprü­che durch­zu­set­zen.

Erbrecht

Das Erbrecht ist oft kom­pli­ziert und er­for­dert kon­kre­te und ge­naue For­mu­lie­run­gen. Da­her emp­fiehlt es sich, bei der Ge­stal­tung des Tes­ta­ments fach­li­chen Rat in An­spruch zu neh­men, da­mit der Wil­le nach dem Ab­le­ben auch um­ge­setzt wird. Ich in­for­mie­re Sie un­ter an­de­rem zum Pflicht­teils­recht und zu den ver­schie­de­nen Ge­stal­tungs­mög­lich­kei­ten. Bei der Aus­ar­bei­tung des Tes­ta­ments kön­nen so al­le As­pek­te be­rück­sich­tigt wer­den. Eben­so macht es Sinn, sich Ge­dan­ken dar­über zu ma­chen, was ge­sche­hen soll, wenn Ent­schei­dun­gen nicht mehr selbst­stän­dig ge­trof­fen wer­den kön­nen. Dies kann im Vor­feld in ei­ner Vor­sor­ge­voll­macht und in ei­ner Pa­ti­en­ten­ver­fü­gung fest­ge­hal­ten wer­den, für de­ren Aus­ge­stal­tung ich Ih­nen je­der­zeit zur Ver­fü­gung ste­he. Sie kön­nen sich auch im Erb­fall an mich wen­den, ich be­glei­te Sie mit viel Fin­ger­spit­zen­ge­fühl bei der Ver­wal­tung des Er­bes und bei der Aus­ein­an­der­set­zung der Er­ben­ge­mein­schaft. Dis­kre­ti­on ist da­bei für mich selbst­ver­ständ­lich.